Shakti Dance Ausbildung in der Schweiz – April bis Februar 2018/19

Verschmelze mit der Lebenskraft und gib dem Impuls der Seele Ausdruck…

Ein wundervolles Gefühl der Ausdehnung und Freiheit wird erweckt, wenn wir lernen jenseits der gewohnten und konditionierten Formen unsere Bewegungsmöglichkeiten zu erweitern.
Shakti Dance® ist das Yoga des Tanzes, das uns einen freudvollen anmutigen und gesunden yogischen Weg durch bewusstes Praktizieren des Tanzes bietet. Diese Disziplin hat sich seit den frühen 1990ern entwickelt und basiert auf Kundalini Yoga wie es von Yogi Bhajan gelehrt wird. Shakti Dance® wurde – mit Unterstützung von Yogi Bhajan – kreiert und entwickelt von Sara Avtar Olivier. Sara Avtar Olivier hat ihr Leben lang getanzt, praktiziert seit über 20 Jahren Yoga, ist Heilerin und ist Lehrerin und Ausbilderin für Kundalini Yoga (KRI). SD teilt das gemeinsame Ziel mit Kundalini Yoga, das Bewusstsein auszudehnen und das Potenzial der Seele im täglichen Leben zu entfalten und auszudrücken.

Shakti Dance® umfasst östliche und westliche Tanzstile, beides klassisch wie modern, mit Betonung auf ihre grundlegenden Prinzipien von Form und Dynamik, Merkmalen und Energieebenen. Die verschiedenen Aspekte des Tanzes werden zu Werkzeugen/Instrumenten aus denen wir wählen können und durch die wir die innere Energie stimulieren und ausbalancieren. Shakti Dance bereitet durch das harmonische Öffnen der pranischen und aurischen Körper den Weg zur Kunst von bewusstem und freiem Tanz.
Die Ausbildung besteht aus 24 Unterrichtstagen. Selbststudium: Etwa 40 Stunden.
Yogische und tänzerische Vorerfahrung sind von Vorteil, aber nicht zwingende Teilnahmevoraussetzung.

Das Ausbildungsprogramm beinhaltet:

Das Yoga des Tanzes:
Kosmologie und hinduistische Mythologie – yogische Philosophie

Physischer Körper: Der Körper als Instrument
Universelle Prinzipien harmonischer Bewegung – dynamische Asanas – Bewegungssequenzen– verschiedene Tanzstile – Stimmung (Bhava) – Gefühl (Rasa) und Rhythmus (Talas).

Mentaler Körper: Geist als Diener
Bewusstheit, Ziel & Fokus/Schwerpunkt, mentale Präsenz in Bewegung – Geometrie meditativer Sequenzen – Trance und Transzendenz

Energetischer Körper: Atem des Lebens
Atmung & Bewegung – Pranayama in Bewegung – yogische Anatomie im Tanz – Prana & Elektromagnetismus – heilender Tanz

Mantras & Bewegung: Klang & Vibration
Einsinken in den Klangstrom – Mantras, Bedeutung und Wirkung – himmlische Kommunikation – Mantrische Choreografien

Wachsen als LehrerIn: Persönliche Entwicklung
Dynamische Struktur einer Shakti Dance Unterrichtsstunde – Methodik und Technik für den Shakti Dance Unterricht – Rolle der Lehrerin/des Lehrers

Daten 2018/2019:
21./22.4.2018 (2 Tage) Luzern
18.-21.5.2018 (4 Tage) Pfingsten Luzern
30.6./1.7.2018 (2 Tage) Luzern
1./2.9.2018 (2 Tage) Luzern
5.-12.10.2018 Intensivwoche Gallese, Italien
24./25.11.2018 (2 Tage) Luzern
12./13.1.2019 (2 Tage) Luzern
23./24.2.2019 (2 Tage) Prüfung, Luzern

Zeiten:
Weekends: Sa. 9.30 bis 18.00 und So. 9.30 bis 17 Uhr
4-Tage-Block: Freitag, 9.30 Uhr bis Montag, 17 Uhr.

Ort:
Ayurvital, Wesemlinrain 20, 6006 Luzern

Kosten:
Ausbildungsgebühr CHF 3600. – In diesem Preis inbegriffen sind die Ausbildungsgebühren und die Kursunterlagen. Exkl. Übernachtung und Verpflegung in Luzern.
Nicht inbegriffen: Spesen für die Reise, Unterkunft und Verpflegung Intensivwoche in Italien.
Prüfungsgebühr CHF 200.–
Bei der Anmeldung wird eine Vorauszahlung von CHF 600. – verlangt.
Die restlichen CHF 3000. – können als Ganzes oder auch in 6 Raten à CHF 500. – bezahlt werden.
Frühzahler-Rabatt bei Zahlung bis am 31.Januar 2018 CHF 3300.-
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen

Leitung:
Sara Avtar Olivier, Gründerin von Shakti Dance, in Zusammenarbeit mit weiteren internationalen Shakti Dance Ausbilderinnen Abiola Akinbiyi und Michaela Kessner.

Organisation, Koordination, Anmeldung & Info:
Ayurvital, Tünde und Ernö Peic, Wesemlinrain 20, 6006 Luzern

Mehr Infos:
info@ayurvital.ch
Telefon: 041 340 43 70
Mobil: 079 362 77 04

Kontaktieren Sie uns

Ausbildung Atlantische Kristall- und Lichtheiler

Kristallenergie und reinste Lichtnahrung für Körper, Seele und Geist

Die Atlantische Kristallheilung ist eine ganzheitliche Methode mit Kristallen.
Kristalle als Licht- und Informationsträger können die Zellinformationen positiv beeinflussen und Störungen ausgleichen.
Die atlantische Energie ist hochschwingende, reine, kristalline, göttliche Lichtenergie.

Atlantis-Lichtheilen ist eine Anwendung mit Handauflegen mit der Atlantis-Lichtheilenergie. Diese göttliche Energie wird auf den Körper, in die Chakras und Energietore übertragen. Es bewirkt eine Reinigung, Harmonisierung und Energieerhöhung in Körper.

Atlantische Kristall-und Lichtheiler-Ausbildung
Während dem Ausbildung wirst du in verschiedenen Methoden der Atlantis Heiler Tradition zu Heilung des physischen Körpers, des menschlichen Energiefeldes und Zellbewusstsein geschult.

Die Ausbildungsinhalte sind:
Atlantis und die Kristalle, die Heilige Geometrie, der Bergkristall, Beratung und Fragestellung, Legemuster am Körper, Kraftfelder und Legemuster, Ausgleich und Harmonisierung von Chakren, Heilung auf körperlicher, emotionaler, mentaler und spiritueller Ebene , Energetische Heilung von seelischen Erschütterungen und Schocks, Energetische Organheilung, Kristallchirurgie, Energetische Korrektur von Beckenschiefstand und Wirbelsäulenaufrichtung mit Kristallen, Photonenenergie, Programmieren von Kristallen, Anhebung der Lichtkörperfrequenz, Atemtechniken, Meditation, Einweihungen, Himmlische Helfer, Engel, Erzengel, Meister und vieles mehr.
Nach dem Seminar bist du in der Lage selbständig energetische Heilungen in der Tradition der Atlantis Heiler durchzuführen.

Ausbildungsleiter: Ernö Peic, Dipl. Ayurveda Spezialist, Dipl. Yogalehrer,
Lu Jong Lehrer, Dipl. Lebens-Energie-Therapeut, Klangmassage-Therapeut
Reiki-Meister und Atlantis Licht- und Kristallheiler.

Ausbildungsdauer: 5 x 2 Tage

Kosten: 5 x CHF 480.00

Zeit: 9.00-17.00 Uhr

Daten: 20.-21.10.2018, 01.-02.12.2018, 19.-20.01.2019, 02-03.02.2019, 23.-24.03.2019

Ausbildungsort: Ayurvital, Wesemlinrain 20, 6006 Luzern

Kontaktieren Sie uns

Ayurveda Massage Therapeut/in

Berufsbegleitende Ausbildung mit Zertifikat

Lerne dieses älteste Gesundheitssystem der Welt, „die Wissenschaft vom langen Leben“, gründlich in Theorie und Praxis kennen. Ayurveda ist eine alte indische Heilkunst, deren Ursprung Tausende von Jahren zurückzuführen ist. Heute ist Ayurveda eine in der Komplementärmedizin anerkannte Heilmethode. Sie basiert auf natürlichen Heilmitteln. Ein Ziel von Ayurveda ist die Balance zwischen Körper, Geist und Seele herzustellen, da dies gemäss Ayurveda der Ursprung von körperlichem Leiden ist.

Datum
Blockthema
09.-10.09. 2017 Kaya Seka – Ganzkörperölguss, Khadivasti – Rückenbehandlung mit Öl,
Aksi Tarpana – Augenbehandlung
28.-29.10.2017 Ayurveda Anamnese und Befunderhebung, Gesundheit, Krankheit, Konsultationen, Therapiekonzepte
04.-05.11.2017 Ayurveda für Frauen, Menstruation, Fruchtbarkeit, Schwangerschaft, Menopause, Schwangerenmassage
02.-03.12.2017 Ayurveda für Kinder, Baby und Kindermassage, Gesundheitsförderung für Kinder, Kindergerechte ayurvedische Ernährung
20.-21.01.2018 Thalodal und Mardana – südindische Kalari Druckmassage als Ganzkörperölmassage, Sportmassage zur tiefen Entspannung und Regeneration, Gewebeaufbau und Gewebestärkung
10.-11.03.2018 Yoga, Atem- und Entspannungstechniken, Yoga und die ayurvedischen Energietypen, Yoga Übungsprogramm für die verschiedenen Konstitutionstypen, Lu Jong für die Öffnung der 5 Elemente
28.-29.04.2018 Ernährung und gesunde Lebensweise mit Ayurveda, Diätetik, Nahrungsmittelkunde, Gewürz- und Kräuterkunde
27.28.05.2018 Ayurvedische Psychologie, Grundlagen, die Mentaltypen nach den drei Gunas, Stress, Burnout, Anti-Stress Behandlungen, Ayurveda Aromatherapie

Noch offen: AMT Prüfung

Unterrichtsstunden: 16 Stunden pro Modul

Ausbildungszeiten: Samstag 9.00 – 18.00 Uhr Sonntag 9.00 – 18.00 Uhr

Preise: Die Kosten pro Modul betragen CHF 480.00
CHF 200 Prüfungsgebühr am Ende der Ausbildung

Zahlungsweise: 14 Tage vor Seminarbeginn

Dozenten: Ernö Peic Dipl. Ayurveda Spezialist und Dipl. Yogalehrer
Tünde Peic Dipl. Ayurveda Ernährungsberaterin, Ayurveda Spezialistin und Yogalehrerin

Zielgruppe: alle, die Ayurveda durch Massage erleben und weitergeben möchten.
Menschen, die im Wellnessbereich oder in der Gesundheitsprävention arbeiten oder arbeiten möchten.
Masseure und Therapeuten die ayurvedische Massagen in ihre Praxis integrieren möchten.
Menschen, die sich beruflich verändern möchten.
Freude und Motivation zum ganzheitlichen Arbeiten mit Menschen.

Sie können auch einzelne Module zur persönlichen Weiterbildung besuchen.

Voraussetzung: Grundkenntnisse in Ayurveda.

Tibetische Ayurveda Entspannungsmassage 2017

Die tibetische Massage ist eine Ganzkörper-Ölmassage, die Energieblockaden und Verspannungen löst, wirkt ausgleichend auf die Körperenergien und wirkt nicht nur tief entspannend und gesundheitsfördernd, sondern auch ausgleichend, stabilisierend auf die Psyche und klärend auf den Geist. Sie eignet sich besonders bei: Verspannungen im Nacken-Schulter- und Beckenbereich, Rückenbeschwerden, lösen von Blockaden, Schlafstörungen, Nervosität, Konzentrationsmangel, Erschöpfungszuständen, Energiemangel, Unruhe, Ängsten, Psychischer Unausgeglichenheit, mangelnder Lebensfreude, zur Mitte finden, zur Steigerung der Vitalität, zur Harmonisierung der Körper- Energien.

Datum: 12.-13.11.2017
Kosten: CHF 480.00
Zeit: 9.30-17.30 Uhr

Ayurveda-Massage-Praktiker/in 2018/2019

Berufsbegleitende Ausbildung Ayurveda-Massage-Praktiker/in (EMR-Methode Nr. 27)

Ausbildungsziele: Ayurveda-Basis, Philosophie des Ayurveda, ayurvedische Anatomie und Physiologie, ayurvedische Konstitution, ayurvedische Diagnoseverfahren, Gesundheit und Krankheit im Ayurveda, Grenzen und Möglichkeiten ayurvedischer Therapie, ayurvedische Ölkunde, die ayurvedische Ganzkörper- und Teilkörper Massagen und ihre Wirkung (Abhyanga-Ganzkörpermassage, Kopf- und Gesichtsmassage, Fuss- und Handmassage, Rückenmassage, Bauchmassage, Ayurvedische Kräuterpulver-Massage, Garshan- Seidenhandschuh-Massage, Shirodhara – Ölstirnguss), Yoga und Meditation, Richtlinien für die Praxis.

Zielgruppe: alle, die Ayurveda durch Massage erleben und weitergeben möchten. Menschen, die im Wellnessbereich oder in der Gesundheitsprävention arbeiten oder arbeiten möchten. Masseure und Therapeuten die ayurvedische Massagen in ihre Praxis integrieren möchten. Menschen, die sich beruflich verändern möchten. Freude und Motivation zum ganzheitlichen Arbeiten mit Menschen.

AMP 2018/2019

22.-23.09.2018 Grundlagen und Grundprinzipien des Ayurveda, Ayurveda als ganzheitliches Gesundheitskonzept
27.-28.10.2018 Ayurveda Massage, Wirkung, Ölkunde, Abhyanga Ganzkörpermassage Solo
10.-11.11.2018 Ayurveda Massage, Wirkung, Ölkunde, Abhyanga Ganzkörpermassage Solo und Synchron
08.-09.12.2018 Garshan – Seidenhandschuhmassage, Udvartana – Massage mit Pulvern
26.-27.01.2019 Hathabhyanga – Handmassage, Padabhyanga – Fussmassage, Kansu – Fusssohlenmassage mit einer Metallschale
16.-17.02.2019 Mukhabhyanga und – mardana – Gesichtsmassage, Shiroabhyanga und – mardana – Kopfmassage
16.-17.03.2019 Koshta Abhyanga – Bauchmassage, Pristabhyanga – Rückenmassage, Kundalini- Rückenmassage
06.-07.04.2019 Pinda Sweda – Kräuterstempelmassage, Jamira Pinda Sweda – Beutelmassage mit Zitronen-Kokosraspel-Stempel
18.-19.05.2019 Kalari-Massage, Südindische Ganzkörpermassage
15.-16.06.2019 Shirodhara-Ölstirnguss

06.07.2019                Prüfung Ayurveda-Massage-Praktiker, Schriftlich, Mündlich und Praktisch

Unterrichtsstunden: 160 Stunden

Gebühren: CHF 4800.00 + CHF 250.00 Prüfungsgebühr am Ende der Ausbildung.

Zahlungsoptionen: bei Zahlung in einer Summe: CHF 4500.00 + CHF 250.00 Prüfungsgebühr

Ratenzahlung: 4x CHF 1200.00 + CHF 250.00 Prüfungsgebühr

Ausbildungszeiten: Samstag 9.00 – 18.00 Uhr, Sonntag 9.00 – 18.00 Uhr

Dozenten: Ernö Peic Dipl. Ayurveda Spezialist und Dipl. Yogalehrer;
Tünde Peic Dipl. Ayurveda Ernährungsberaterin, Ayurveda Spezialistin und Yogalehrerin

Veranstaltungsort: Ayurvital, Wesemlinrain 20, 6006Luzern

Sie können auch einzelne Module zur persönlichen Weiterbildung besuchen.
Voraussetzung: Grundkenntnisse in Ayurveda.

Preis: je nach  Modul  zwischen CHF 480.00 – CHF 540.00